Zahnärztliches Prophylaxe- & Behandlungszentrum Dr. med. dent. Judith Kluck

Gesund beginnt im Mund Patienten mit chronischen Erkrankungen

Plus Risikopatient

Wissenschaftlich belegt ist die Tatsache, dass mehrere allgemeine, chronische Erkrankungen durch versteckte Krankheitsherde im Mund (z.B. kariös bedingte Zahnwurzelentzündungen oder Parodontitis) oder auch durch Kieferfehlstellungen ausgelöst oder verstärkt werden können. Dazu gehören z.B. Migräne und Rückenschmerzen, rheumatoide Arthritiden oder auch koronare Herzerkrankungen.

Insbesondere die unbehandelte Parodontitis hat durch den direkten Zugang für Bakterien ins Körperinnere direkte Auswirkungen auf den gesamten Körper. So erhöht sie das Risiko eines Herzinfarktes um das Zwei- bis Dreifache und das Schlaganfallrisiko um das Siebenfache. Umgekehrt haben Menschen mit einer koronaren Herzerkrankung überproportional häufig eine Parodontitis.

Auch die Volkskrankheit Diabetes mellitus, an der ca. acht bis zehn Prozent der deutschen Bevölkerung leidet, steht im direkten Zusammenhang mit der Parodontitis. So haben Sie als Diabetiker im Vergleich zu Nichtdiabetikern ein bis zu dreifach erhöhtes Risiko, an Parodontitis zu erkranken. Bei einer nicht eingestellten Diabetes führt der chronisch erhöhte Blutzuckerwert zu einer vermehrten Ansammlung von entzündungsauslösenden Stoffen im Zahnhalteapparat und fördert so die Infektionen. Wenn dann die bakteriendurchsetzten Beläge im Mundraum nicht reduziert werden, schreitet die Parodontitis mit ihrer zerstörerischen Wirkung schneller voran. Im Umkehrschluss kann eine unbehandelte schwere Parodontits durch die ausgelöste Entzündungsreaktion die Insulinresistenz des Gewebes erhöhen und die Blutzuckereinstellung erschweren. Durch eine erfolgreiche Parodontalbehandlung kann ein erhöhter Blutzuckerwert gesenkt werden, gleichzeitig sinkt bei gut eingestelltem Blutzuckerwert das Risiko, an Parodontitis zu erkranken.

Im Rahmen unseres speziell für chronisch Kranke entwickelten Vorsorgekonzeptes helfen wir Ihnen, Ihre Zähne, das Zahnfleisch und den "Bewegungsapparat Kiefergelenk" möglichst lange gesund zu erhalten bzw. ersten Anzeichen einer Erkrankung in diesem Bereich frühzeitig zu begegnen. Um Ihre Gesundheit in Ihrer besonderen Situation soweit wie möglich zu schützen, sollte deshalb der regelmäßige Zahnarztbesuch zur wichtigsten Vorsorgemaßnahme gehören, auch wenn keine Beschwerden vorhanden sind. Wir arbeiten interdisziplinär mit Ärzten und Fachgruppen zusammen, um Sie mit Ihrer chronischen Erkrankungen möglichst optimal betreuen zu können.


Sie sind Diabetiker oder von einer anderen chronischen Erkrankung betroffen?
Sie möchten Ihren Zahnbestand dennoch langfristig sichern?

Dann sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie!

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 02581 / 63590 oder melden Sie sich direkt über unser Kontaktformular.