Zahnärztliches Prophylaxe- & Behandlungszentrum Dr. med. dent. Judith Kluck

Eine besondere Zeit Frauen in der Schwangerschaft

Plus Schwangere

Die vielfältigen Veränderungen Ihres Körpers und Ihrer Ernährungsweise während der Schwangerschaft haben direkte Auswirkungen auf Ihre Mundgesundheit und die Zahngesundheit Ihres ungeborenen Kindes.

So führt die Hormonumstellung während der Schwangerschaft z.B. zu einer stärkeren Durchblutung des Zahnfleisches. Das Zahnfleisch wird durch Flüssigkeitseinlagerungen aufgelockert und schwillt manchmal leicht an. Dies macht es Bakterien leichter, sich anzusiedeln und Entzündungen hervorzurufen. Vermehrtes Zahnfleischbluten ist dann häufig ein Anzeichen für die sogenannte Schwangerschaftsgingivitis (Zahnfleischentzündung), welche die tägliche Zahnpflege erschwert.

Auch die in den ersten Wochen oft auftretende Übelkeit setzt nicht nur Ihnen sondern auch Ihren Zähnen zu. Die beim Erbrechen austretende Magensäure greift den Zahnschmelz an und macht ihn empfänglicher für auftretende Karies. Daneben können veränderte Essgewohnheiten in der Schwangerschaft dazu führen, das natürliche Gleichgewicht der Bakterien in der Mundhöhle zu stören und so das persönliche Kariesrisiko zu erhöhen.

Insbesondere der häufige Verzehr zuckerhaltiger Lebensmittel führt zur deutlichen Vermehrung von Kariesbakterien.

Aber nicht nur aus Sorge um die eigenen Zähne sollten Sie in der Schwangerschaft die Zahnhygiene sehr ernst nehmen - sondern auch aus Rücksicht auf Ihr Kind! Durch Stoffwechselprodukte und Gifte der Parodontitis-Bakterien, die bei einer fortgeschrittenen Zahnfleischerkrankung in den Blutkreislauf gelangen, wird die Entwicklung Ihres Ungeborenen ungünstig beeinflusst und das Frühgeburtsrisiko erhöht.

Zudem ist wissenschaftlich belegt, dass Karies verursachende Bakterien aus vorhandenen Zahnbelägen und offenen Kariesstellen durch den Speichel von der Mutter auf das Baby beziehungsweise das Kleinkind übertragen werden - zum Beispiel, wenn Sie den Schnuller ablecken oder den Löffel, mit dem Sie Ihr Kind füttern. Deshalb raten wir insbesondere Frauen, die schwanger werden möchten, auf eine ausgezeichnete Mundgesundheit zu achten und sich auch kleine Kariesstellen frühzeitig sanieren zu lassen! Denn je weniger Kariesbakterien sich in Ihrer Mundhöhle aufhalten, desto weniger können Sie übertragen!

Unser besonderes Angebot an Frauen, die schwanger sind oder es werden wollen:

  • Bei geplanter Schwangerschaft: Prophylaxe und Kariesdiagnostik, ggf. Parodontalbehandlung
  • Schwangerschaftprophylaxe in der 13.-19. SSW mit Plaquestatus (ideal 15./16. SSW)
  • Schwangerschaftprophylaxe in der 26.-31. SSW mit Beratung zum Neugeborenen (ideal 28./29. SSW)
  • Schonende Behandlung bei vorliegender Schwangerschaftsgingivitis

Sie sind schwanger oder planen Nachwuchs und möchten Zahnproblemen in dieser besonderen Zeit vorbeugen? Dann sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie!

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 02581 / 63590 oder melden Sie sich direkt über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie.